POSITIV NEU
Unternehmensverkauf I Nachfolgelösung

Man weiss ja nie was kommt. Bei einem Unternehmen schon gar nicht. Ein Sprung ins kalte Wasser – aber schön kalt!

— Daniel Ebenhoch —

Daniel Ebenhoch ist heute alleiniger Eigentümer der Carlo Bianchi AG. Er beschäftigt heute 6 Mitarbeiter und hat im ersten Jahr nach dem Kauf der Firma den Umsatz mit einer geschickten Strategie und viel persönlichem Einsatz um rund 50% gesteigert.

Als Partnerin bin ich dabei – und eben doch nicht. Ich habe mir schon Sorgen gemacht. Warum eigentlich?

— Daniela Ebenhoch —
(Ehefrau)

Daniela Ebenhoch arbeitet aktiv im Betrieb mit und betreut das Rechnungswesen. Sie trennt Geschäft und Alltagsleben ganz klar und weiss, welcher immense Aufwand hinter all dem steht – sie würde es wieder tun.



Nachfolgelösung Kauf:

Carlo Bianchi Gerüstbau AG
Käufer Daniel Ebenhoch

Ich wusste, dass sich einiges verändern muss. Aber gleich soviel? Undenkbar.

— Daniel Eugster —

Bei der Übernahme der Haustechnik Eugster AG waren 6 Mitarbeiter beschäftigt. Heute sind es mehr als 30 gut ausgewiesene Fachkräfte mit drei Firmenstandorten. Daniel Eugster hat die Marktbewegungen erkannt und will seine Firma zu einer optimalen Grösse entwickeln. Als nächste Investition steht ein Firmen-Neubau an.

Ich will einmal Sanitärmeister werden. Ich helfe schon jetzt viel im Betrieb mit. Ob ich den Betrieb einmal übernehmen werde, weiss ich noch nicht. Vielleicht.

— Linus Eugster (12) —

Linus Eugster, 12 Jahre, in der 6. Klasse. In seiner Freizeit spielt Linus Handball und Schwiizerörgeli. Er probiert sich aber zwischendurch gerne an der Werkbank aus... und vertraut dabei auf die Erfahrung des Opas.

Ich konnte mir überhaupt nicht vorstellen, wie das funktionieren sollte. Ich war plötzlich leer.

— Heinz Eugster —

Heinz Eugster ist heute glücklicher Opa und ist die gute Seele im Betrieb. Er nimmt an den regelmässigen Verwaltungsratssitzung teil und freut sich über die Entwicklung der Haustechnik Eugster AG sehr. Sein Lebenswerk geht weiter.



Nachfolgelösung Familie:

Haustechnik Eugster AG
Nachfolger Daniel Eugster

Ich war wie ein gespannter Bogen – und freute mich, das Geschäft meines Vaters weiterführen zu dürfen. Zwiespältig zwar – man übernimmt ja auch eine Geschichte. Mit allen Vor- und Nachteilen.

—Rico Kaufmann —

Im Zeitpunkt der Übernahme gab es die Walter Kaufmann Holzbau AG mit ca. 20 Mitarbeitern. Mit dem Zukauf von Unternehmen gelang die räumliche und monetäre Entwicklung. Heute ist die Kaufmann Oberholzer Gruppe die grösste Holzbaufirma der Region und beschäftigt insgesamt mehr als 120 Mitarbeiter.

Ich konnte psychisch und physisch nicht mehr, war ausgebrannt. Rico als Nachfolger, ein Glücksfall. Heute kann ich wieder ruhig schlafen und schaue von weitem auf Rico’s Werk.

— Walter Kaufmann —

Walter Kaufmann pflegt heute seine Hobbies und geniesst neue Freiheiten. Er ist nicht mehr im Betrieb und pendelt zwischen der Schweiz und seinem Ferienhaus in Kanada. Sein Betrieb und die Geschäftstätigkeit hat sich derart verändert, dass er seine Mitarbeit nicht mehr als notwendig betrachtet.

Der Markt hat sich in den letzten Jahren stark verändert – nur gut, dass wir frühzeitig reagiert haben.

— Vreni Kaufmann —

Sie hat sich zeitlebens um das finanzielle Wohl der Firma gekümmert. Im Hintergrund wurden die Sorgen, Nöte aber auch Erfolge diskutiert und gelöst. Vreni Kaufmann freut sich heute, die Last nicht mehr auf ihren Schultern tragen zu müssen. Sie freut sich über den Erfolg ihres Sohnes.



Nachfolgelösung Familie:

Kaufmann Holzbau
Nachfolger Rico Kaufmann

Jede Lösung ist auf ihre Art komplex. Es gibt keine Patentrezepte bei Nachfolgelösungen.

— Rolf Staedler —

Rolf Staedler, CEO awit consulting ag, Leiter Fachbereich M&A, dipl. Steuerexperte, NDS Philosophie und Management, Experte für Nachfolge und Unternehmensberatung.

Wir können mit Unternehmens-Transaktionen auch jonglieren – aber in der Ostschweiz gehört sich das nicht.

— Ralf Schönung —

Ralf Schönung, Diplombetriebswirt (DH), M&A-Unternehmensberater, Firmenpräsentationen, Unternehmensverkäufe, Projektleitung bei Nachfolgeprozessen.



Rolf Staedler:

Er ist langjähriger und erfolgreicher Nachfolgeberater. Er verfolgt einen nachhaltig ideellen Beratungsansatz und setzt nur Themen um, die wirtschaftlich Sinn machen. Seine Ausbildungsgrundlage als Steuerexperte erlaubt ihm, auch bei komplexen und internationalen Sachverhalten Steuern zu optimieren. Er ist ein ausgesprochener Generalist - speziell für KMU.

  • ANALYSE UND KONZEPT

    • Bevor wir mit dem Projekt Unternehmensnachfolge für Sie starten, möchten wir Sie gut kennen und verstehen – nur so finden sich nachher, die für Sie passenden Unternehmensnachfolger.
    • Vor einem Unternehmensverkauf oder einem Suchauftrag starten wir eine professionelle Unternehmensanalyse, wir beschäftigen uns mit Ihrer persönlichen Situation, betrachten das Marktumfeld und formulieren gemeinsam Ihre persönliche und unternehmerische Zielsetzung. Ein finanzieller Check-up und eine Unternehmensbewertung sind wichtige Bestandteile in der ersten Phase Ihrer Nachfolgelösung, beziehungsweise für einen Unternehmensverkauf.
    • Eine Nachfolgelösung muss konzeptioniert werden, so wie man einen neuen Sportwagen auf den Markt bringt, gibt es auch Strategien und Konzepte im Nachfolgeprozess. Wir erarbeiten die Meilensteine und fixieren einen Zeitplan mit Ihnen.
    • «Eine Nachfolgelösung finden heisst eine Lösung finden.»
  • VERMARKTUNG

    • Sie konzentrieren sich weiterhin auf Ihr Kerngeschäft, wir nehmen Ihnen indessen die Arbeiten rund um die angestrebte Unternehmensnachfolge ab. Ein Unternehmensverkauf passiert unter den gleichen Mechanismen wie der Verkauf anderer komplexer Güter oder Anlagen. Die Vermarktung eines Unternehmens bedeutet Stärken herausstellen, Wettbewerbsvorteile formulieren, Einzigartigkeiten aufzeigen und nachher die richtigen Kommunikationswege nutzen.
    • Der Unternehmensverkauf ist klassischen Wirtschaftszyklen unterstellt: Die branchenspezifische Konjunkturlage, das Angebot und die Nachfrage bestimmen den Preis und die Verkaufschance. Wir entwickeln Verkaufsunterlagen und praktizieren eine aktive Unternehmensvermarktung. Nur so finden wir heraus wer als Nachfolger in Frage kommt.
    • «Einen Unternehmensverkauf zu realisieren heisst zu verkaufen.»
  • PRÜFUNG UND VERKAUF

    • Ohne eine Unternehmensprüfung sowie eine Unternehmensbewertung und ohne sattelfeste Verträge gelingt kein Unternehmensverkauf. Der Nachfolgeprozess bedingt in seiner letzten Phase eine professionelle Due Diligence.
    • Sowohl Unternehmenskäufer als auch Unternehmensverkäufer brauche solide und faire Bewertungen für eine erfolgsversprechende und nachhaltige Unternehmenstransaktion. Das Aufbereiten und zur Verfügung stellen von vertraulichen Unternehmensdaten ist ein sensibler Punkt, den wir selbstverständlich professionell übernehmen. Wir führen die Parteien im Nachfolgeprozess bis zu klaren Absichtserklärungen oder Kaufofferten und bereiten die Kaufverträge vor.
    • «Eine korrekte Unternehmensbewertung ist keine Schätzung.»
  • GUT ZU WISSEN

    • Lösen Sie sich von der Vorstellung, wie es sein soll. Lassen Sie die optimale Lösung auf sich zukommen. Vorgefasste Meinungen und Resultate sind Gift. Bleiben Sie offen und flexibel. Das hilft Ihnen, im richtigen Moment auch Nein zu sagen.
    • Visualisieren Sie Ihren Wunsch und hinterfragen Sie Ihre Absicht. Die Motivation Ihrer Gedanken müssen mit Ihrem Handeln übereinstimmen. Mit dem Rücken zur Wand lassen sich Wünsche selten ohne Kompromiss erfüllen.
    • Lassen Sie Ihren Gedanken freien Lauf – losgelöst von einem Ziel. Sie werden sehen, der Weg wird viel unverkrampfter werden.
    • Sie haben Ihr Lebenswerk mit viel Intuition zum Erfolg gebracht. Sie haben sich auf Ihren Bauch verlassen. Machen Sie das auch bei der Firmenübergabe. Glauben Sie an Ihr Glück.
    • Loslassen, immer wieder Loslassen. Das ist das Rezept zu einer erfolgreichen Veränderung. Positivneu kann nur werden, wer sich auf ein freies Feld der Gedanken einlassen kann.
  • ERFAHRUNGEN

    • Schon seit Jahren beschäftigen wir uns erfolgreich mit Unternehmensnachfolgen. Wenn wir Glück haben, finden wir eine familieninterne Lösung, wenn wir auch Glück haben, ist es ein bestehendes Team innerhalb der Firma. Bei grossem Glück verkaufen wir die Unternehmung an Dritte Käufer.
    • Egal wie, es ist immer ein grosses Engagement für alle rundum Ihrer Nachfolge. Wir bleiben stets offen für neue Gedanken und versuchen Lösungen zu finden – für alle.
    • Es kann sogar sein, dass wir finden, die Braut sollte zuvor noch etwas geschmückt werden. Nicht schlecht gemeint, aber ehrlich. Firmen, die unter Wert oder gar nicht verkauft werden können, vertragen ein Blumenbouquet oder etwas Schminke. Verjüngen können wir nur die Menschen, nicht das Produkt. Unsere Kunst ist es, Firmen attraktiver zu machen.
    • Wir begleiten Sie mit allen Regeln der Kunst und lassen Sie nicht im Stich. Auch wenn wir nicht gerade beim ersten Mal erfolgreich dastehen. Wir sind es uns gewohnt, dass Erfolg nicht erzwungen werden kann. Entspannt zwar, aber trotzdem mit viel Kraft und Wille.
    • Für die Technik steht Ihnen ein ganzes Team zur Verfügung

  • VERANSTALTUNGEN

    Gerne informieren wir Sie zeitnah über zukünftige Veranstaltungen

Veränderungsbarometer

Und wo stehen Sie in Ihrem Leben?

Beantworten Sie in 15 Sekunden folgende 3 Fragen und erfahren Sie mehr über sich und andere Menschen.*

Vielen Dank für die Beantwortung dieser Fragen.
Wie geht es weiter? Wir werden Ihre Antworten sichten und Ihnen innert 48h eine schriftliche Rückmeldung bezüglich Ihrem persönlichen Veränderungsbarometer geben.

*Die aufgeführten Fragen basieren auf den wesentlichen Fragen, die während eines Veränderungsprozesses durchlaufen werden.
Wir empfehlen Ihnen auch das Buch von Dr. Johanna Müller-Ebert: Wie Neues gelingt. Die 4 Schritte zur Veränderungskompetenz (Kösel Verlag, München, 2014)

Powered by ChronoForms - ChronoEngine.com

Kontakt

Ihre Ansprechspersonen

rolf.staedler@awit.ch
ralf.schoenung@awit.ch